German 8

Read e-book online Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven PDF

By E. Nieschlag (auth.), Prof. Dr. med. Eberhard Nieschlag FRCP, Priv.-Doz. Dr. med. Hermann M. Behre (eds.)

ISBN-10: 3662057395

ISBN-13: 9783662057391

ISBN-10: 3662057409

ISBN-13: 9783662057407

Show description

Read or Download Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes PDF

Similar german_8 books

Get Praktische Studien zur Unternehmensforschung PDF

Das vorliegende Buch soll die große Lücke zwischen Theorie und Praxis des Operations study schließen helfen. Während einerseits die Forschung auf diesem Gebiet mächtig und mit guten Resultaten vorangetrieben wird, sind andererseits die erfolgreichen Anwendungen auf praktische Probleme noch nicht überaus zahlreich.

Download PDF by Professor Dr. med. Wolfgang Hach, Priv.-Doz. Dr. med. Viola: Die Rezirkulationskreise der primären Varikose:

Die primäre Varikose gilt in den westlichen Industriestaaten als eine Volkskrankheit; nur 20-50% der Bevölkerung sind venengesund. In Deutschland sind die Ausgaben für Venenleiden in der letzten Dekade auf quickly das Doppelte gestiegen. Die Einführung der bildgebenden Verfahren hat die diagnostischen und damit auch therapeutischen Möglichkeiten grundlegend erweitert.

Extra resources for Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes

Example text

Dr. A. F. Holstein, Anatomisches Institut der Universitat Hamburg, ZUI Verfiigung gestell t) nalchen (Tubuli seminiferi) besteht und dem interstitiellen Kompartiment (Interstitium), dem Raum zwischen den Samenkanalchen (Abb. 1-3-}). Obwohl raumlich getrennt, stehen beide Kompartimente in enger Beziehung zueinander. Voraussetzung fUr die qualitativ und quantitativ normale Produktion von Samenfaden ist die Integritat beider Kompartimente. Die Funktion der Hoden und damit auch die Funktionen seiner Kompartimente werden primar von Strukturen des Zwischenhirns und der Hirnanhangsdruse beeinfluBt (endokrine Regulation).

Der naheliegende Gedanke, es konne an einer ungleichen Verteilung von Spermien mit X- bzw. Y-Chromosam liegen, ist falsch. Viele Untersuchungen haben gezeigt, daB die Anzahl von X- zu Y-Chromosomenen tragenden Spermien beim Mann statistisch nicht von der erwarteten 1:1 Verteilung verschieden sind (Goldman et al. 1993; Lobel et al. 1993). Es mussen also entweder Ursachen vorliegen, die auf der weiblichen Seite angesiedelt sind, oder die Funktion der X - und Y - tragenden Spermien sind beeinfiuBbar.

Die mannlichen Nachkommen werden an ihrer Fortpfianzung durch den Vater gehindert bzw. rechtzeitig aus dem Verb and vertrieben. Eine Reihe von korperlichen Merkmalen ist mit der Art der Fortpfianzungsgemeinschaft verknupft. Besonders augenfallig sind diese Unterschiede in der Gruppe der Primaten auszumachen, wie von Potts und Short (1999) zusammenfassend dargestellt wurde: So sind z. B. die Mannchen bei den polygynen Gorillas wesentlich groBer als die Weibchen, was bei der Konkurrenz zwischen den Mannchen einen Vorteil darstellt.

Download PDF sample

Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes by E. Nieschlag (auth.), Prof. Dr. med. Eberhard Nieschlag FRCP, Priv.-Doz. Dr. med. Hermann M. Behre (eds.)


by Kenneth
4.5

Rated 4.97 of 5 – based on 3 votes