German 2

Anästhesie. Fragen und Antworten: 1500 Fakten für die by Franz Kehl, Hans-Joachim Wilke PDF

By Franz Kehl, Hans-Joachim Wilke

ISBN-10: 3642169066

ISBN-13: 9783642169069

Show description

Read or Download Anästhesie. Fragen und Antworten: 1500 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin, 4. Auflage (DEAA DESA) PDF

Best german_2 books

Kompaktkurs Mathematik für Ingenieure und - download pdf or read online

Viele Studierende der Ingenieurwissenschaften meiden ausf? hrliche theoretische Abhandlungen der Mathematik. Sie konzentrieren sich stattdessen auf eine verk? rzte Darstellung der Theorie, die erst nach Bearbeitung zahlreicher gel? ster Aufgaben richtig verstanden wird. Hier setzt das Buch an: Der Leser findet den Standardstoff der Mathematikvorlesungen mit Schwerpunkt auf den Studieng?

Extra info for Anästhesie. Fragen und Antworten: 1500 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin, 4. Auflage (DEAA DESA)

Sample text

Christiansen-Douglas-Haldane-Effekt, der die Abhängigkeit der Bildung von Carbaminohämoglobin von der O2-Sättigung des Hämoglobins beschreibt. Oxigeniertes Hämoglobin nimmt dabei weniger CO2 in Form von Carbaminohämoglobin auf als desoxigeniertes Hämoglobin. c) Falsch. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zur O2-Bindungskurve. d) Richtig. CO2 wird im Blut in 3 Formen transportiert: als physikalisch gelöstes CO2 , als Bikarbonat und als Carbaminohämoglobin. Den größten Anteil hat mit 80% das Bikarbonat.

C) Falsch. Gleiche Verhältnisse erhält man, wenn die Na-/K-Pumpe inaktiviert wird. Hierbei strömen mehr Kaliumionen aus der Zelle und vermindern somit das Membranpotenzial. d) Richtig. Bei Versagen oder Inaktivierung der Na-/K-Pumpe wird die intrazelluläre Natriumkonzentration erhöht und aufgrund der osmotischen Effekte strömt mehr Wasser nach intrazellulär. Dies ist der vermutete Mechanismus der Bildung der Sphärozyten bei der hereditären Sphärozytose (Berne, S. 25). e) Falsch. Die Nernst-Gleichung beschreibt nicht die Leitfähigkeit von Ionenkanälen.

Erst wenn das Membranpotenzial durch Repolarisation diese Grenze überschreitet, sind die Natriumkanäle wieder aktivierbar. e) Falsch. Die Zunahme der Kalziumleitfähigkeit ist die Grundlage für die Plateauphase des Aktionspotenzials einer Herzmuskelfaser. 38 Physiologie ? 40 Bezüglich der Erregungsübertragung an der neuromuskulären Synapse gilt: a) Der Transmitter für die neuromuskuläre Übertragung ist Acetylcoenzym A b) Die postsynaptische Membran enthält eine hohe Konzentration Acetylcholinesterase c) Die postsynaptischen ACh-Rezeptoren treten beim Gesunden häufig auch extrajunktional auf d) Die postsynaptischen ACh-Rezeptoren sind sog.

Download PDF sample

Anästhesie. Fragen und Antworten: 1500 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin, 4. Auflage (DEAA DESA) by Franz Kehl, Hans-Joachim Wilke


by Richard
4.2

Rated 4.57 of 5 – based on 40 votes